Was bedeutet Familie für Dich?

Was bedeutet Familie für Dich oder für mich? Warum ist es für viele Paare und Frauen so ein großer Wunsch, Kinder zu haben?

Und nicht zuletzt: was treibt mich bei meiner Arbeit an?

Warum unbedingt Kinder?

Familie, was bedeutet das für uns? Warum ist es nicht egal, ob wir Kinder haben oder nicht? Was treibt Frauen und Paare an, teure und manchmal auch schmerzhafte Therapien durchführen zulassen, um sich den Traum vom Kind zu erfüllen? Tabletten, Spritzen, Sex nach Terminkalender und vieles mehr über sich ergehen zu lassen?

Was macht Familie so attraktiv und wichtig, dass manche von uns so viel auf sich nehmen, um sich diesen Traum zu erfüllen?

Ostern in Griechenland

Vor zwei Wochen war ich auf Kreta bei der Familie meines Mannes. Die griechischen Ostern haben dieses Jahr eine Woche nach unseren Ostern stattgefunden. Das hat dann ganz gut mit den Ferien gepasst.

Ostern ist in der orthodoxen Kirche so wichtig wie bei uns Weihnachten. Deshalb wird es auch größer gefeiert als bei uns. Es ist das Familienfest, ähnlich wie bei uns Heiligabend.

Familientreffen

Und wurde auf dem Hof meiner Schwiegereltern im engsten Familienkreis gegrillt: mit der Familie eines Cousins waren wir dann mal eben dreißig Leute.

Meine Schwiegermutter ist nicht mehr die jüngste, aber die Ausrichtung des Osterfestes lässt sie sich nicht aus der Hand nehmen. Es ist ihr wichtig, die Familie um sich zu versammeln. Alle Enkel zu sehen, auch unsere Kinder, die nicht so häufig da sind.

Tradition

Das Osterfest auf Kreta ist eine Tradition. Und wenn es sich einrichten lässt, sind wir dort zu diesem Fest.

Familie ist Tradition. Jede Familie hat ihre wichtigen Ereignisse. Auf Kreta bei meinen Schwiegereltern ist es das Osterfest.

Für meine deutsche Familie ist es Weihnachten. Und der Geburtstag meiner Mutter. Der Todestag meines Vaters und meines Onkels. Termine, an denen die wir Geschwister versuchen, zu Hause zu sein oder zusammen zu feiern.

Was gibt es in Deiner Familie für wichtige und traditionelle Ereignisse?

Was bedeutet Familie für Dich? Zugehörigkeit?

Familie ist aber auch ein Ort der Zugehörigkeit, der Verbundenheit. Menschen, mit denen wir eine lange Zeit unseres Lebens geteilt haben. Die uns lange begleitet haben. Mit denen wir eine gemeinsame Geschichte teilen. Die uns auf Grund der gemeinsamen Geschichte auch in vielen Dingen ohne große Erklärung verstehen.

Jeder Mensch hat das Bedürfnis, dazuzugehören. Sportverein, Freundeskreis, Facebookgruppe und eben auch Familie.

Das ist für mich ein Grund für den Kinderwunsch: eine Familie zu sein, zusammenzugehören.

Geborgenheit

Geborgenheit ist für mich auch ein Synonym einer intakten Familie. Ja, es gibt auch schon mal einen Kommentar, aber trotzdem wirst Du im Großen und Ganzen mit Deinen Macken akzeptiert. Dieses Urvertrauen erfahren auch Kinder innerhalb einer Familie. Sei es bei den Eltern oder bei Deinen Geschwistern.

Entwicklung und Interaktion

Aber weißt Du, was für mich am spannendsten an Thema Familie ist? Die Interaktion und Entwicklung.

Ich lebe 300 Kilometer von meiner Familie entfernt. Von der griechischen sind es noch ein paar Kilometer mehr. So sehen wir beide Familien nicht ganz so häufig.

Und wenn Du dann so siehst, wie sich die einzelnen Familienmitglieder entwickeln, besonders die Kinder, ist das sehr spannend zu sehen.

Ganz besonders spannend ist das bei der griechischen Familie. Die Neffen und Nichten sind zumeist im Alter meiner beiden ältesten Kinder. Da steht jetzt Studium und Beruf an. Aus den kleinen Zwergen sind große Ladys und Männer geworden, eine/r hübscher als die/der andere. Und alle gehen ihren Weg. Das macht Spaß, das zu beobachten.

Auch der Umgang miteinander, obwohl sie sich selten sehen, ist schön zu beobachten. Wie sich lachend und erzählend zusammenstehen, als würden sie sich jeden Tag sehen.

Auch das bedeutet Familie für mich. Was bedeutet Familie für Dich?

Alte Kinderfotos

Die schönsten Bilder meiner Kinder sind für mich die, wo sie miteinander interagieren. Zusammenspielen, Grimmassen schneiden oder einfach nur Quatsch vor der Kamera machen. Die Einzelportraits haben für mich weniger Reiz.

Besonders schön war das, als mein Jüngster geboren war: stolze Geschwister, die den Kleinen auf dem Arm hatten oder mit ihm gespielt haben.

Aber auch die Erwachsenen verändern sich, einige werden reifer, ruhiger, andere alt und manchmal auch starrsinnig.

Auch das gehört dazu. Ich freue mich jedes Mal, dass meine Mutter und meine Schwiegereltern trotz ihres Alters noch so fit sind. Kinder (und Enkel) scheinen doch jung zu halten.

Im Großen wie im Kleinen

Das, was in der großen Familie passiert, hast Du auch in der kleinen Kernfamilie: Du siehst Deine Kinder aufwachsen und sich die Welt erobern. Du siehst, von wem sie welche Macke angenommen haben. Und sie sind Dein Spiegel.

In meinen Kindern lebe ich ein Stück weiter. Damit auch die Familientradition. Wissen und Erfahrungen gehen nicht verloren.   

So komisch es auch klingen mag, ich habe das Gefühl, es bleibt etwas von mir auf dieser Welt, wenn ich mal nicht mehr bin. Ich lebe in meinen Kindern ein Stück weiter.

Vielleicht ist das auch die, wenn auch für viele unbewusste Motivation des Kinderwunsches. Leben zu geben und sich damit auch, ja ein wenig unsterblich zu machen.

Familienärztin, nicht Frauenärztin

Für mich persönlich ist es auch schön, das Familienleben meiner Patientinnen zu sehen. Oma, Mutter, Tochter und manchmal deren Kinder sind in meiner Betreuung, und das schon lange Jahre. Es ist schön, ganze Frauengenerationen begleiten zu dürfen.

Wenn die frischgebackene Oma stolz Bilder ihres Enkels zeigt. Meine Patientinnen mir die neusten Fotos ihrer Kinder zeigen.

Ich kann mich noch ganz genau an den Tag erinnern, als die erste Patientin wegen eines Pillenrezeptes zu mir kam, die ich schon als kleine Punkt in der Gebärmutter ihrer Mutter kannte. Da kam ich mir ganz schön alt vor…

Heute genieße ich das. Das ist für mich ein Vertrauensbeweis.

Mithelfen zu dürfen, das Familie entstehen kann und weiterleben kann, das ist für mich der schönste Beruf auf der Welt.

Wenn es endlich geklappt hat mit der Schwangerschaft. Wenn die jungen Mütter zur Nachuntersuchung nach der Entbindung stolz das Baby mitbringen.  Oder mir Fotos schicken. Dann weiß ich, dass ich den richtigen Beruf gewählt habe, wofür ich arbeite. Online wie offline.

Das ist der schönste Antrieb für mich, meinen Beruf auszuüben.

Deshalb, wenn Du gerne schwanger werden möchtest und Deine eigene Familie gründen möchtest, lasse Dich gerne von mir unterstützen. Einen Beratungstermin kannst Du unter info@spaetes-mutterglueck.de buchen.

Alles Liebe

Deine Heidi

Online-Kurs: Tanz der Hormone

Wir Frauen sind zyklische Wesen, daran sind unsere Hormone schuld.

Deshalb: Lerne in diesem Kurs den Tanz der Hormone und Deinen Zyklus kennen. Damit Du mit und nicht gegen Deinen Zyklus lebst, den Eisprung sicher bestimmen kannst und so leichter schwanger wirst.

Schlagwörter:

Gratis Guide: Leichter schwanger werden

10 einfache Tipps, die Dir helfen, leichter schwanger zu werden, Deine Abkürzung zum Wunschkind.

Herzlich Willkommen!

Hallo, mein Name ist Dr. med. Heidi Gößlinghoff.

Ich bin Frauenärztin und Reproduktions-medizinerin mit Leib und Seele. Neben der Facharztausbildung habe ich mich in  Naturheilverfahren, Akupunktur und Neuraltherapie ausbilden lassen.

Später kamen noch Weiterbildungen der Ernährungsmedizin, Hormontherapie und Anti-Aging Medizin dazu. Zuletzt habe ich im März 2018 eine dreijährige berufsbegleitende Ausbildung der fachgebundenen Psychotherapie abgeschlossen.

Um so mehr haben mein Mann und ich uns gefreut, dass es mit der Familienplanung komplikationslos geklappt hat: wir haben drei tolle Kinder, die ich im Alter von 38, 39 und 49 Jahren bekommen habe.

Neueste Beiträge

Dankbarkeit

Dankbarkeit. Ich bin dankbar dafür, dass Du gerade hier bist und diesen Blog liest. Seit Tagen quäle ich mich damit, dass noch ein Blog her

Weiterlesen »