Vitaminvergiftung bei Kinderwunsch ist das möglich?

Vitaminvergiftung bei Kinderwunsch ist das möglich? Was passiert, wenn ich etwas überdosiere? Schadet das dem Kinderwunsch?

Meist dauert es länger als gedacht…

Die Erfüllung des Kinderwunsches kann schon mal über Monate und Jahre gehen. Am Anfang tust Du alles, um schnell schwanger zu werden. Da werden Vitaminpräparate ohne Murren geschluckt und Mineralstoffe zugeführt.

Vitamine mal weglassen?

Aber irgendwann kommt der Frust und dann stehst Du vor Deinen vielen Pillenschachteln und -dosen und fragst Dich: „Was tue ich mir da an? Schadet das am Ende mehr als es nutzt?“

Diese Frage darf ich mit einem klaren „Nein“ beantworten. Was Vitamine und Mineralstoffe angeht, sind wir heute alle unterversorgt. Da kann es schon mal dauern, bis der Spiegel aufgefüllt ist.

Was, wenn ich zu viel nehme?

Bleibt trotzdem die Frage im Raum: „Vitaminvergiftung bei Kinderwunsch ist das möglich? Kann ich die Vitamine überdosieren und was passiert dann?“

Die meisten Vitamine sind wasserlöslich. Alles, was Du zu viel aufnimmst, wird einfach über den Urin ausgeschieden.

Fettlösliche Vitamine und Nierenstörungen

Etwas genauer hinsehen musst Du bei den fettlöslichen Vitaminen, besonders bei meinem so geliebten Vitamin D.

Aber auch Nierenfunktionsstörungen können die Ausscheidung behindern.

Hier können zu viele Vitamine schon mal schädlich sein.

Hältst Du Dich an die offiziellen Empfehlungen, bist Du sicher vor Überdosierungen.

Kombipräparate

Es gibt allerdings Momente, in denen ich auch ganz erstaunt bin, was der Körper alles wegsteckt. Da werden 5 und mehr Kombipräparate an Nahrungsergänzungsmitteln ausgepackt. Wenn ich dann die Dosen der einzelnen Vitamine und Mineralstoffe addiere, kommt einiges zusammen.

Und da sind wir schon bei einem ganz wesentlichen Punkt: nimmst Du viele verschiedene Kombipräparate, dann musst Du genau hinschauen. Ist zum Beispiel überall Folsäure mit 400 µg drin, bist Du bei drei verschiedenen Präparaten ganz schnell über den empfohlenen 800 µg.

Hier ist die Frage: „Vitaminvergiftung bei Kinderwunsch ist das möglich?“, schnell mit einem „Ja“ beantwortet.

Lass uns mal ein paar Vitamine und Mineralstoffe genauer anschauen

Vitamin C

Vitamin C kannst Du bestimmen lassen im Blut. Der normale Spiegel beträgt 5-15 mg/l Blut. So kannst Du sowohl eine Unterversorgung als auch eine Überversorgung feststellen.

Überdosierung selten

Vitamin C ist wasserlöslich. Das heißt, ist zu viel Vitamin D in Deinem Körper, wird es von den Nieren via Urin ausgeschieden. Deshalb ist unter normalen Umständen eine Vitamin C Überdosierung so gut wie unmöglich.

Wann steigt das Risiko einer Überdosierung?

Nimmst Du hochdosiert Vitamin D ein in Tabletten- oder Pulverform, kann es zu einem Überschuss an Ascorbinsäure kommen. Besonders bei Stoffwechselerkrankungen kann das passieren.

Vitaminvergiftung bei Kinderwunsch ist das möglich? Bei Vitamin C in seltensten Fällen leider ja!

Symptome bei zu viel an Vitamin C

Wenn Du empfindlich auf Vitamin C reagierst, kann es mal zu Verdauungsbeschwerden und Durchfall kommen.

Eine erhöhte Gefahr einer Überdosierung von Vitamin C besteht, wen Du eine Nierenunterfunktion hast. Denn Vitamin C wird über die Niere ausgeschieden. Scheidet sie zu wenig Vitamin C aus, reichert sich dieses im Körper an.

Ein erhöhter Vitamin C Spiegel hat eine vermehrte Bildung von Oxalsäure zur Folge. Und dies erhöht wiederum das Risiko für Nierensteine.

Vitamin B Komplex

Ein ganzes Team

Der Vitamin B Komplex besteht aus acht Vitaminen. Diese Vitamine erfüllen im Körper ganz unterschiedliche Funktionen. Sie sind für eine ungestörte Zellentwicklung, auch bei Ei- und Samenzellen, wichtig.

Für den Kinderwunsch und die Schwangerschaft ganz wichtig ist das Vitamin B 9, besser bekannt als Folsäure.

Überdosierung selten

Da alle Vitamine dieses Komplexes wasserlöslich sind, kommt es bei einer normalen Ernährung nicht zu einer Überdosis. Die überschüssigen Kandidaten werden einfach über die Niere ausgeschieden.

Allerdings gilt das nicht generell.

Überdosierung von Pyridoxin

Selten ist eine Vitamin B6 Überdosierung. Pyridoxin (B6) in hohen Dosen kann zu Nervenschäden führen.

Die Symptome sind ein Ausfall der Reflexe, Taubheitsgefühl in Armen und Beinen bis hin zu Lähmungserscheinungen.

Überdosierung von Cobalamin

Cobalamin wird oft in höheren Dosen bei Vegetarierinnen und Veganerinnen gegeben. Denn die Hauptquelle über die Ernährung ist nun mal Fleisch. Deshalb haben Frauen, die kein Fleisch essen, oft einen Mangel an Vitamin B12.

Schwindel, Appetitlosigkeit und Gewichtsabnahme sind Zeichen einer Überdosierung.

Überdosierung Vitamin B9 (Folsäure)

Wer sich an die Empfehlung von 800 µg pro Tag hält, lebt sicher. Solltest Du aber viele Kombipräparate nehmen, die alle Folsäure enthalten, musst Du aufpassen.

Vitaminvergiftung bei Kinderwunsch ist das möglich? Auch hier lässt sich die Frage, je nach Anzahl Deiner Präparate, mit „Ja“ beantworten.

Eine gesteigerte Nervosität, Magen-Darm-Störungen und Schlafprobleme können ein Hinweis auf eine zu hohe Dosis sein.

Keine Gefahr bei den anderen B-Vitaminen

Bei allen nicht aufgeführten Vitaminen des B-Komplexes kommt eine Überdosierung nicht vor. Hier lässt sich die Frage: „Vitaminvergiftung bei Kinderwunsch ist das möglich?“, klar mit „Nein“ beantworten.

Vitamin D

Keine Gefahr über die Ernährung

Vitamin D ist fettlöslich. Deshalb kann es im peripheren Fettgewebe und im Muskel gespeichert werden.

Über die Ernährung oder über die körpereigene Bildung von Vitamin D bekommst Du keine Überdosierung hin.

Überdosierung möglich…

Aber mit den hoch dosierten Präparaten geht das schon, besonders, wenn Du sie ohne ärztliche Kontrolle nimmst. Letztlich habe ich mit einer Patientin gesprochen, die hat weit mehr als das Doppelte der empfohlenen Dosis genommen. Und das über einen längeren Zeitraum. Das Resultat waren Nierensteine. Aber das war auch die einzige Frau, die ich je getroffen habe, die dies hinbekommen hat. Und ich setzte Vitamin D großzügig ein.

…mit Nahrungsergänzungsmitteln

Aber hochdosierte Nahrungsergänzungsmittel, Medikamente und Anreicherungen von Vitamin D in den Lebensmitteln können einzeln oder in Kombination zu einer massiven Erhöhung des Vitamin D-Spiegels führen. Hier gibt es schon die Gefahr der Überdosierung.

Vitamin D Spiegel bestimmen lassen

Dies ist auch der Grund, warum ich vor einer Einnahme von Vitamin D gerne eine Spiegelbestimmung mache.

Eine Bestimmung des Vitamin D vor der Einnahme macht mir die Dosierung leichter. Das schützt Dich vor einer Überdosierung.

Nach spätestens einem halben Jahr der Vitamin D Einnahme sollte eine Kontrolle der Blutwerte erfolgen, um die Dosierung anzupassen.

Was passiert bei einer Vitamin D Überdosierung?

Vitamin D in hohen Dosen sorgt dafür, dass viel Kalzium aus der Nahrung vermehrt aufgenommen wird. Daneben wird auch Kalzium aus dem Knochen freigesetzt.

Symptome einer Vitamin D Überdosierung

Übelkeit und Erbrechen können vorkommen, Kopfschmerzen und Nervosität. Aber auch ein vermehrtes Ausscheiden von Urin, verbunden mit einem extremen Durst. Begleitet wird das Ganze von einem Schwächegefühl.

Aber die gefürchtetste Komplikation sind die Nierensteine wegen des hohen Kalziumspiegels im Blut. Es können Nierenschäden bis hin zum Nierenversagen auftreten.

Vitaminvergiftung bei Kinderwunsch ist das möglich? Für Vitamin D lautet die Antwort „Ja“, auch wenn Du dafür schon hohe Dosen brauchst.

Praxistipps:

  1. Vor der Einnahme von Vitamin D den Spiegel im Blut bestimmen lassen
  2. Möglichst wenig Kombipräparate nehmen, in denen von allem etwas vorhanden ist
  3. Die Dosierung von Vitamin D sollte von Arzt nach Vorliegen des Spiegels festgelegt werden
  4. Der Vitamin D-Spiegel im Blut sollte nach spätestens einem halben Jahr höher dosierter Einnahme erfolgen
  5. 20 µg Vitamin D sind die tägliche Erhaltungsdosis, die Du ohne Gefahr zu Dir nehmen kannst (aber auch größere Defizite nicht ausgleichen kann)

Zusammenfassung

Insgesamt ist es sehr schwierig, wirklich gesundheitsschädliche Dosen an Vitaminen zu sich zu nehmen, wenn Du nicht 5 verschieden Komipräparate täglich über einen längeren Zeitraum nimmst. Denn: viel hilft nicht immer viel!

Eine Unterversorgung mit diesen für eine Schwangerschaft sehr wichtigen Vitaminen ist deutlich häufiger und hat weitreichendere Folgen.

Nicht nur das es länger dauert, bis Du schwanger wirst. Auch Dein Kind hat, was die Vitamine angeht, einen schlechteren Start ins Leben. Denn Dein Baby kann sich nur nehmen, was Du ihm anbietest. Deshalb scheue Dich nicht, Vitamine in den empfohlenen Dosen zu nehmen. Für einen schnellen Schwangerschaftseintritt und eine gesunde Entwicklung Deines Kindes.

Wenn Du hier unsicher bist und Beratung möchtest, bietet sich dazu meine Online-Sprechstunde an:

https://www.copecart.com/products/4f4680e4/checkout

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du mit der richtigen Vitamindosis bald Dein Wunschkind im Arm hältst.

Alle Liebe

Deine Heidi

Online-Kurs: Tanz der Hormone

Wir Frauen sind zyklische Wesen, daran sind unsere Hormone schuld.

Deshalb: Lerne in diesem Kurs den Tanz der Hormone und Deinen Zyklus kennen. Damit Du mit und nicht gegen Deinen Zyklus lebst, den Eisprung sicher bestimmen kannst und so leichter schwanger wirst.

Schlagwörter:

Gratis Guide: Leichter schwanger werden

10 einfache Tipps, die Dir helfen, leichter schwanger zu werden, Deine Abkürzung zum Wunschkind.

Herzlich Willkommen!

Hallo, mein Name ist Dr. med. Heidi Gößlinghoff.

Ich bin Frauenärztin und Reproduktions-medizinerin mit Leib und Seele. Neben der Facharztausbildung habe ich mich in  Naturheilverfahren, Akupunktur und Neuraltherapie ausbilden lassen.

Später kamen noch Weiterbildungen der Ernährungsmedizin, Hormontherapie und Anti-Aging Medizin dazu. Zuletzt habe ich im März 2018 eine dreijährige berufsbegleitende Ausbildung der fachgebundenen Psychotherapie abgeschlossen.

Um so mehr haben mein Mann und ich uns gefreut, dass es mit der Familienplanung komplikationslos geklappt hat: wir haben drei tolle Kinder, die ich im Alter von 38, 39 und 49 Jahren bekommen habe.

Neueste Beiträge

Dankbarkeit

Dankbarkeit. Ich bin dankbar dafür, dass Du gerade hier bist und diesen Blog liest. Seit Tagen quäle ich mich damit, dass noch ein Blog her

Weiterlesen »