STERNKIND

Sternkind. Am 15.10. ist Dein Tag.

Juhu, endlich ein positiver Schwangerschaftstest! Du bist überglücklich, fühlst Dich wie im siebten Himmel. Endlich wird Dein Traum vom eigenen Kind wahr. 

Der erste Ultraschall

Beim Frauenarzt sieht auch alles super aus. Erst siehst Du nur eine winzig kleine Fruchthöhle. Aber schon bei der nächsten Untersuchung zeigt Dir der Arzt die Herztöne des Kindes. Das ist der Moment, in dem viele meiner Patientinnen die Freudentränen in den Augen standen. 

In diesen Momenten habe ich meine Arbeit über alles geliebt!

… und dann das!

Aber es gab auch Momente, da war ich sprachlos und unfassbar traurig. Immer dann, wenn sich die Herztöne bei einer Schwangerschaft nicht mehr darstellen ließen oder schon vorher eine Blutung eingetreten ist. 

Kein Trost

Dieser Schmerz, diese Enttäuschung, die mit einem Schlag zerstörte Hoffnung. Selten habe ich so tief getroffene Frauen gesehen. 

Trost spenden? Kaum möglich. In solchen Momenten gibt es keine tröstenden Worte. Da kannst Du nur da sein und den Schmerz aushalten. 

Abgrund der Gefühle

Wenn Du so etwas schon mal erlebt hast, weißt Du, wovon ich spreche. Du kennst die Abgründe der Gefühle, die sich dann auftuen. Die Zweifel, die Dich plagen. 

Dunkle Schatten

Warum ausgerechnet ich? Was habe ich falsch gemacht? Kann ich überhaupt Kinder bekommen? Endet die nächste Schwangerschaft wieder in einer Fehlgeburt? Bei allen anderen klappt das ohne Probleme, nur bei mir nicht. 

Bin ich überhaupt eine richtige Frau? Ein Sternkind wirft unangenehmste Fragen und Gefühle auf.

Keine Hilfe

Dein Partner kann Dir nichts recht machen. Aber auch er leidet, schon allein, weil es Dir so schlecht geht. 

Ein Wort an die Männer …

Liebe Männer, ihr könnt Euch auf den Kopf stellen, in dem Moment könnt ihr kaum etwas richtig machen! Es gibt kaum keine tröstenden Worte. Seid einfach nur da und haltet den Schmerz Eurer Partnerin aus.

Ihr habt es da nicht leicht, ich weiß: zum einen die untröstliche Frau an Eurer Seite, zum anderen nagt der Verlust der Schwangerschaft auch an Euch.

Zurück ins Leben

Wenn Du Dich dann ein wenig gefangen hast, werden die dunklen Gedanken weniger. Aber es schmerzt immer noch. Dein Kind hat sich entschieden, ein Sternkind zu werden. Es ist nicht Deine Schuld!

Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst, dieses Erlebnis zu verarbeiten. Integriere Dein Sternkind in Dein Leben. Es ist jetzt ein Teil Deiner Geschichte. 

Türen aufmachen

Habe auch den Mut, darüber zu reden. Nicht mit jedem, das funktioniert nicht. Aber wenn Du Freundinnen und enge Arbeitskolleginnen einweihst, wirst Du Dich wundern! Da tun sich Türen auf, die Du vorher nicht kanntest. 

Leider nicht selten

Viele Frauen haben schon mal in Ihrem Leben eine frühe oder spätere Fehlgeburt erlebt. Wenn Du Dich öffnest, wirst Du erstaunt sein, wer alles betroffen ist. Da bekommst Du plötzlich Geschichten erzählt, die Du nicht geahnt hast. 

Frieden schließen

Diese Frauen wissen, wie es Dir geht. Sie können Dir helfen, mit der Fehlgeburt Frieden zu schließen. Das hilft ungemein. Nicht nur in Krabbelgruppen entstehen neue Freundschaften …

Nimm Deinen Partner mit

Nimm auch Deinen Partner mit auf diese Reise. Er sieht Dich leiden und kann kaum helfen. Und auch er hat sein Kind verloren. Wenn Ihr offen über euer Sternkind und die Gefühle redet, wird eure Partnerschaft dadurch viel tiefer und fester. 

Blick nach vorne

Irgendwann kommt der Wunsch nach einem Kind wieder auf. Zunächst mag er Dir Angst machen. Aber Du kannst Dich auf die nächste Schwangerschaft ja auch gut vorbereiten. Deinem zukünftigen Kind ein solches Luxusheim in Deinem Körper bieten, dass es gar keine Lust hat, vorzeitig auszuziehen. 

Fehlgeburten vorbeugen

Wie geht das? Indem Du als allererstes mal gut für Dich sorgst! Sei gut zu Dir und Deinem Körper. Sorge dafür, dass es Dir gut geht. Denn, wenn es Dir gut geht, geht es auch Deinem Kind gut.

Bringe Ruhe in Dein Leben

Dein Leben, wenn möglich, stressfreier gestaltest. Oder zumindest für Ausgleich sorgst. Damit auch in der Gebärmutter „Ruhe“ herrscht. Stress stört zudem eine geregelte Eizellreifung.

Ernähre Dich richtig

Achte auf Deine Ernährung. Damit Du alle Vitalststoffe bekommst, die Du und Dein Kind brauchen. 

Vergiss Deinen Darm nicht

Deinen Darm hat Billionen von Bewohnern. Diese müssen in einem richtigen Verhältnis zueinander stehen. Ist dieses Verhältnis gestört, wird die Darmschleimhaut durchlässig. Daraus entstehen stille Entzündungen. Entzündungen fördern Fehlgeburten. 

Teamwork

Das oben genannte gilt übrigens auch für Deinen Partner. Schwangerschaft ist Teamwork! Nur aus gesunden Spermien können gesunde Kinder entstehen. 

Fehlgeburtskurs

Hilfe dazu findest Du auch hier: Von Storchgeflüster gibt es einen tollen Kurs. „Fehlgeburten loslassen“. Da habe ich auch viele Videos zu beigesteuert. Das ist ein Herzensprojekt von Julia Neuen und mir! Wir möchten ganz vielen Frauen wie Dir helfen!

Mit dem Code „Heidi“ sparst Du 10 Euro auf diesen Kurs. Am Ende hast Du einen unfassbar wertvollen Kurs für 19,95 Euro. 

Hilfe annehmen

Wenn Du in Deiner Umgebung mit Deiner Trauer nur auf Unverständnis stößt, komme in meine Babywochen. Hier unterstütze ich Frauen und Paare leichter schwanger zu werden. Viele der Frauen in der Gruppe haben schon Fehlgeburten hinter sich. Die wissen, wie Du Dich fühlst. In diesen Gruppen sind schon tiefe Freundschaften entstanden. 

Teil Deines Lebens

Ja, eine Fehlgeburt ist ein einschneidendes Erlebnis im Leben einer Frau, eines Paares. Ein Erlebnis, das bleibt. Eine brutal schmerzhafte Erfahrung. Ein Teil Deines Lebens. Aber mache das Beste aus diesem Schmerz. Damit er nicht umsonst war.

Perspektivenwechsel

Nutze diese Erfahrung, um daran zu wachsen. Vielen Frauen, die ich kenne, ist es so ergangen. Sie sind an dieser Erfahrung gewachsen. Haben viele Dinge mit ganz anderen Augen gesehen. Führen heute eine erfülltere Partnerschaft. Das war kein leichter Weg. Oft hat er auch gedauert. Aber es ist möglich. Das weiß ich. 

Schutzengel

Und ich weiß, dass auch Du an dieser Erfahrung wachsen wirst. Das Beste daraus machst. Für Dich und Dein zukünftiges Kind. Dein Sternkind begleitet Dich und hilft Dir dabei.

Alles Liebe

Deine Heidi

Gratis Guide: Leichter schwanger werden

10 einfache Tipps, die Dir helfen, leichter schwanger zu werden, Deine Abkürzung zum Wunschkind.

Schlagwörter:

Gratis Guide: Leichter schwanger werden

10 einfache Tipps, die Dir helfen, leichter schwanger zu werden, Deine Abkürzung zum Wunschkind.

Herzlich Willkommen!

Hallo, mein Name ist Dr. med. Heidi Gößlinghoff.

Ich bin Frauenärztin und Reproduktions-medizinerin mit Leib und Seele. Neben der Facharztausbildung habe ich mich in  Naturheilverfahren, Akupunktur und Neuraltherapie ausbilden lassen.

Später kamen noch Weiterbildungen der Ernährungsmedizin, Hormontherapie und Anti-Aging Medizin dazu. Zuletzt habe ich im März 2018 eine dreijährige berufsbegleitende Ausbildung der fachgebundenen Psychotherapie abgeschlossen.

Um so mehr haben mein Mann und ich uns gefreut, dass es mit der Familienplanung komplikationslos geklappt hat: wir haben drei tolle Kinder, die ich im Alter von 38, 39 und 49 Jahren bekommen habe.

Neueste Beiträge

Denk Dich schwanger

Denk Dich schwanger, geht das? Naja, einfach nur zu sagen, ich denke mich schwanger, das funktioniert nicht.  Blockaden Auf einer tieferen Ebene verhindern Blockaden häufig

Weiterlesen »