Schon vor der Schwangerschaft der Fehlgeburt vorbeugen

Schon vor der Schwangerschaft der Fehlgeburt vorbeugen, geht das?

Kann ich schon jetzt etwas für einen unkomplizierten Schwangerschaftsverlauf tun?

Ja, das geht. Drei Tipps habe ich Dir mitgebracht. Mehr findest Du hier:

https://spaetes-mutterglueck.de/die-fruehe-fehlgeburt-verhindern/

Am Wochenende habe ich mit Julia Neuen ein Interview gemacht. Dabei ging es auch um das Thema Fehlgeburt.

Storchgeflüster hat einen neuen Kurs für die Frühschwangerschaft herausgebracht. Und ich hatte die Ehre, daran mitwirken zu dürfen. Bis jetzt habe ich 15 Videos beigesteuert. Eines unter anderem zu Thema Fehlgeburt.

Und der kannst Du auch schon vor der Schwangerschaft vorbeugen. Diese Chance solltest Du Dir nicht entgehen lassen.

Möchtest Du also noch mehr zum Thema Fehlgeburt vermeiden wissen, hole Dir den Kurs.

Neben diesem Thema gibt es noch viele andere interessante Themen, die für eine entspannte Schwangerschaft sorgen. Und das Beste: ab heute bis zum 19.6.21 bekommst Du mit dem Code Heidi 50 50 % Rabatt auf den Kurs!

Hier der Link:

https://www.digistore24.com/redir/353013/drgoesslinghoff/CAMPAIGNKEY

So, aber jetzt zu den drei Tipps, mit denen Du schon vor der Schwangerschaft der Fehlgeburt vorbeugen kannst!

Schon vor der Schwangerschaft der Fehlgeburt vorbeugen, Tipp Nummer 1:

Zahnfleischbehandlung

Leidest Du an einer chronischen Zahnfleischentzündung, solltest Du diese bereits vor der Schwangerschaft behandeln lassen. Da kannst Du ohne Bedenken medikamentös behandeln. In der Schwangerschaft verschlimmert sich dieses Krankheitsbild. Das ist der Hormonumstellung geschuldet.

 Aber auch Dein Fehlgeburtsrisiko sinkt, wenn die Zahnfleischentzündung ausgeheilt ist.

Denn über das entzündete Zahnfleisch gelangen Keime in die Blutbahn. Diese Keime verursachen Entzündungen. Und Entzündungen können letztlich und endlich zu einer Fehlgeburt führen.

Schon vor der Schwangerschaft der Fehlgeburt vorbeugen, Tipp Nummer 2:

Schilddrüse einstellen

Vor der Schwangerschaft ist es sinnvoll auch mal nach der Schilddrüse zu schauen. Nicht nur das Du mit schlecht eingestellten Schilddrüsenwerten schlechter schwanger wirst.

Nein, Du hast auch ein erhöhtes Fehlgeburtsrisiko!

Deshalb sorge dafür, dass Deine Schilddrüse gut eingestellt ist. Besonders wichtig ist dies übrigens in der Frühschwangerschaft. Denn mit der Schwangerschaft verändert sich der Bedarf.

Schon vor der Schwangerschaft der Fehlgeburt vorbeugen, Tipp Nummer 3:

Impfen

Viele Erkrankungen machen in der Schwangerschaft heftige Probleme. Rötelninfektionen sind eine solche Sache: die Rötelninfektion kann eine schwere Erkrankung mit bleibenden Schäden beim Kind hervorrufen (Rötelembryopathie). Aber es führt auch zu vermehrt Fehlgeburten.

Ein anderes Beispiel wäre die Grippeerkrankung. Auch hier treten durch das hohe Fieber Fehlgeburten auf.

Das dritte und ganz aktuelle Beispiel ist COVID 19. Bei dieser Viruserkrankung hast Du ein erhebliches Früh- und Fehlgeburtsrisiko. Und gerade, wenn Du schwanger bist, bist Du besonders gefährdet. Dazu schaue Dir auch gerne mein Video an:

All das kannst Du verhindern (oder zumindest abschwächen), wenn Du die Chance der Impfung nutzt.

Diese Chance musst Du aber meist vor der Schwangerschaft nutzten. Zumindest bei der Rötelnimpfung.

Gegen COVID kannst Du, wenn Risikofaktoren vorliegen, ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel impfen.

Und die Grippeimpfung wird sogar in der Schwangerschaft empfohlen!

Das sind drei einfache Dinge, mit denen Du einer Fehlgeburt schon vor der Schwangerschaft vorbeugen kannst!

Nutze diese Chance!

Und solltest Du gerade schwanger sein oder Du kennst jemanden, der schwanger holt Euch den Kurs. Bis Samstag mit dem Code Heidi 50 für nur 74,50 Euro!

Alles Liebe

Deine Heidi

Gratis Guide: Leichter schwanger werden

10 einfache Tipps, die Dir helfen, leichter schwanger zu werden, Deine Abkürzung zum Wunschkind.

Schlagwörter:

Gratis Guide: Leichter schwanger werden

10 einfache Tipps, die Dir helfen, leichter schwanger zu werden, Deine Abkürzung zum Wunschkind.

Herzlich Willkommen!

Hallo, mein Name ist Dr. med. Heidi Gößlinghoff.

Ich bin Frauenärztin und Reproduktions-medizinerin mit Leib und Seele. Neben der Facharztausbildung habe ich mich in  Naturheilverfahren, Akupunktur und Neuraltherapie ausbilden lassen.

Später kamen noch Weiterbildungen der Ernährungsmedizin, Hormontherapie und Anti-Aging Medizin dazu. Zuletzt habe ich im März 2018 eine dreijährige berufsbegleitende Ausbildung der fachgebundenen Psychotherapie abgeschlossen.

Um so mehr haben mein Mann und ich uns gefreut, dass es mit der Familienplanung komplikationslos geklappt hat: wir haben drei tolle Kinder, die ich im Alter von 38, 39 und 49 Jahren bekommen habe.

Neueste Beiträge