Männer 20 Jahre weniger Lebenszeit kostet Euch ein ungesundes Leben

Männer, 20 Jahre weniger Lebenszeit kostet Euch ein ungesundes Leben. Aber das ist nur die Spitze des Eisberges. Auch für den Kinderwunsch ist ein gesunder Lebensstil notwendig.

It´s so easy…

Männer, heute geht es mal um Euch und Euere Gesundheit. Darum, wie Ihr uns und Eure Kinder lange durch das Leben begleiten könnt. Und was Ihr für den gemeinsamen Kinderwunsch tun könnt.

Lebensstil gleich Lebenserwartung?

Laut einer neueren Studie könnte diese Gleichung aufgehen. 25.000 Teilnehmer wurden in dieser Studie nach ihren Lebensgewohnheiten gefragt. Einen Einfluss haben Rauchen, Körpergewicht, Alkohol und Sport, dazu noch Bluthochdruck und Diabetes.

Dazu wurden noch Blutparameter analysiert, die bestimmte Risiken aufzeigen. Mit dieser relativ einfachen Methode konnte der Einfluss eines ungesunden Lebensstils auf die Lebenserwartung ausgerechnete werden.

Männer, 20 Jahre weniger Lebenszeit kostet Euch ein ungesundes Leben!

Uns Frauen dagegen nur 9,87 Jahre…

Alte Bekannte

Kommt Dir die Liste bekannt vor? Ungesunder Lebensstil kostet Männer mehr als 20 Jahre Lebenserwartung. Aber auch die Fruchtbarkeit!

  • Rauchen schadet den Spermien und dem Erbgut
  • Alkohol ist ein Zellgift
  • Übergewicht fördert Fehlgeburten bei der Partnerin
  • Diabetes und Bluthochdruck sorgen dafür, dass keine Erektion erfolgt
  • Bewegungsarmut macht auch die Spermien bewegungsarm

Gegengift

Sport, wenig Alkohol, kein Nikotin und normales Gewicht sind schon ein großer Teil dessen, was nicht nur das Leben verlängert, sondern auch die Fähigkeit, Kinder zu zeugen, schützt und erhält.

Und all das ist heute Abend (23.05 ein Thema im Live mit Andreas Trienbacher, Fitness-Coach und Extremsportler um 19.00 Uhr bei Instagram: https://www.instagram.com/andreas.trienbacher/

Sehen wir uns?

Liebe Grüße

Deine Heidi

Hier der Originalartikel in ganzer Länge:

Deutsche Wissenschafter erstellten ein Programm zur Beurteilung des biologischen Alters. Die Kombination aus Lebensstil und einfachen Blutmarkern erwies sich als am genauesten

11. April 2022, 06:52

Rauchen gehört ebenso wie Alkohol und ungesundem Essen zu den Risikofaktoren.Foto: imago images/Gottfried Czepluch

Heidelberg – Eine kombinierte Analyse von Lebensstilfaktoren und fünf Blutserum-Markern hat hohe Vorhersagekraft für die Lebenserwartung. Dies bewiesen jetzt Wissenschafter des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in Heidelberg. Der ungesündeste Lebensstil führt in Verbindung mit ungünstigen Blutwerten demnach bei Männern statistisch zu einer sogar fast 23 Jahre geringeren Lebensspanne, berichten die Forscherinnen und Forscher im Fachjournal „Age & Aging“.

https://5261fc2d13ce6d9985c20a0489a173b3.safeframe.googlesyndication.com/safeframe/1-0-38/html/container.html Gesundheitsprävention verlängert Leben erheblich

Wissenschafter der deutschen Forschungsinstitution haben bereits vor einigen Jahren belegt: Menschen, die alle Empfehlungen zur Gesundheitsprävention beherzigen, leben bis zu 17 Jahre länger als Zeitgenossen mit sehr ungesunden Lebensgewohnheiten. Jetzt haben die Experten versucht, diese Ergebnisse durch Berücksichtigung bestimmter Blutserum-Marker noch genauer zu machen. „Wir wollten nun wissen, ob wir die Lebenserwartung noch präziser vorhersagen können, wenn wir zusätzlich geeignete Serum-Biomarker bestimmen“, wurde Rudolf Kaaks, Epidemiologe am DKFZ, in einer Aussendung zitiert.

Dazu wurden fünf einfach per Laboruntersuchung bestimmbare Blutwerte ausgesucht: Der Growth Differentiation Factor 15 (GDF-15) zeigt oxidativen Stress, Entzündungen und Mitochondrien-Fehlfunktion an, der Cystatin-C-Spiegel gibt Hinweis auf die Nierenfunktion, und NT-proBNP zeigt Herzschäden an. Erhöhte Werte des sogenannten HbA1c signalisieren Diabetes und ungesunden Stoffwechsel, das C-reaktive Protein CRP ist ein Marker für systemische Entzündung.

Deutlicher Unterschied

Für die aktuelle Untersuchung konnten die DKFZ-Epidemiologen auf die Blutproben der Heidelberger EPIC-Studienteilnehmer zugreifen. Das DKFZ ist seit mehr 20 Jahren an dieser gesamteuropäischen Untersuchung zum Zusammenhang von Ernährung, Lebensstilfaktoren und Krebs beteiligt. Die Heidelberger EPIC-Kohorte umfasst mehr als 25.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im mittleren bis höheren Lebensalter. 2.571 Teilnehmer waren zum Ende der Nachbeobachtungsperiode (2014) verstorben.

Die Wissenschafter ermittelten für alle Studienteilnehmer ein Profil von lebensstilbezogenen Risikofaktoren (Rauchen, Body-Mass-Index / BMI, Hüftumfang, Alkoholkonsum, körperliche Aktivität, Diabetes, Bluthochdruck). „Berücksichtigten die Forscher allein dieses Profil, so lag die Lebenserwartung von Männern mit dem günstigsten Profil 16,8 Jahre höher als die von Studienteilnehmern mit den ungesündesten Lebensgewohnheiten. Bei den Frauen betrug dieser Unterschied nur 9,87 Jahre“, schrieb das DKFZ.

„Geeigneter Messwert“

Wurden zusätzlich zum Lebensstil die Serummarker einberechnet, so ergab sich eine Differenz von 22,7 Lebensjahren zwischen Männern mit den ungünstigsten Werten gegenüber der günstigsten Gruppe. Bei den Studienteilnehmerinnen betrug diese Differenz 14 Jahre. Abgesehen davon, dass solche Studienergebnisse helfen können, zukünftige Präventionsstrategien zu entwickeln, könnte das auch einen gesundheitspädagogischen Wert haben.

https://5261fc2d13ce6d9985c20a0489a173b3.safeframe.googlesyndication.com/safeframe/1-0-38/html/container.html „Der voraussichtliche Verlust an Lebenserwartung ist ein geeigneter und leicht verständlicher Messwert, den beispielsweise Ärzte nutzen können, um ihre Patientinnen und Patienten zu motivieren, ungesunde Gewohnheiten aufzugeben. Auch könnten damit Menschen mit besonders hohen gesundheitlichen Risiken identifiziert werden, die von direkten Interventionen profitieren könnten“, erklärte Studien-Erstautor Bernard Srour. (APA, 11.4.2022)

Studie
Age & Aging: „Serummarkers of biological ageing provide long-term prediction of life expectancy – a longitudinal analysis in middle-aged and older German adults.“https://www.derstandard.de/story/2000134829781/ungesunder-lebensstil-kostet-maenner-mehr-als-20-jahre-lebenserwartung

Gratis Guide: Leichter schwanger werden

10 einfache Tipps, die Dir helfen, leichter schwanger zu werden, Deine Abkürzung zum Wunschkind.

Schlagwörter:

Gratis Guide: Leichter schwanger werden

10 einfache Tipps, die Dir helfen, leichter schwanger zu werden, Deine Abkürzung zum Wunschkind.

Herzlich Willkommen!

Hallo, mein Name ist Dr. med. Heidi Gößlinghoff.

Ich bin Frauenärztin und Reproduktions-medizinerin mit Leib und Seele. Neben der Facharztausbildung habe ich mich in  Naturheilverfahren, Akupunktur und Neuraltherapie ausbilden lassen.

Später kamen noch Weiterbildungen der Ernährungsmedizin, Hormontherapie und Anti-Aging Medizin dazu. Zuletzt habe ich im März 2018 eine dreijährige berufsbegleitende Ausbildung der fachgebundenen Psychotherapie abgeschlossen.

Um so mehr haben mein Mann und ich uns gefreut, dass es mit der Familienplanung komplikationslos geklappt hat: wir haben drei tolle Kinder, die ich im Alter von 38, 39 und 49 Jahren bekommen habe.

Neueste Beiträge

Denk Dich schwanger

Denk Dich schwanger, geht das? Naja, einfach nur zu sagen, ich denke mich schwanger, das funktioniert nicht.  Blockaden Auf einer tieferen Ebene verhindern Blockaden häufig

Weiterlesen »

Iss Dich schwanger!

Iss Dich schwanger! So unterstützt Du mit der richtigen Ernährung Deinen Kinderwunsch wirkungsvoll. Denn.Du bist, was Du isst! Soooo wirkungsvoll Ernährung ist so einfach und

Weiterlesen »