Kinderwunsch und Lebenserwartung

Kinderwunsch und Lebenserwartung: Wir werden immer älter.

Allerdings hat sich das noch nicht bis zu den Eierstöcken rumgesprochen.

Aber am Ende habe ich noch einen Tipp, Du Deine Eierstöcke von Deiner längeren Lebenserwartung überzeugen kannst …

Lebenserwartung und Lebensgefühl

Als Frau kannst Du so alt werden! Über 90 Jahre! Da darf die Familienplanung gerne noch ein wenig nach hinten verschoben werden. Und ganz ehrlich: Du fühlst Dich ja auch noch gar nicht so alt ….

Mein Credo war immer: wenn ich mit 35 anfange, kann ich immer noch fünf Kinder bis 40 bekommen.

Die Lebenserwartung ist in den letzten Jahren erheblich angestiegen. Aber auch das Lebensgefühl hat sich deutlich verändert.

Vierzig gleich alt?

Wenn Du Dir alte Bilder von Menschen anschaust, die um die 40. Jahre alt waren, siehst Du das sehr deutlich. Die sahen damals gesetzter und älter aus als heute Deine Oma mit 80!

Damals waren mit 40 auch alle Weichen gestellt: die Kinder waren aus dem Haus, die ersten Enkel waren da. Im Beruf hatte Mann alles erreicht, die Frauen waren selten berufstätig. Die neue Rolle der zweiten Lebenshälfte hieß Oma.

Andere Zeiten

Ganz anders der Lebensentwurf von heute. Da gehört auch für die „Damenwelt“ eine gute Ausbildung dazu. Die wenigsten Frauen, die ich kenne, verlassen sich komplett auf die Versorgung durch den Partner.

Aber eine Ausbildung braucht auch seine Zeit. Wo am Anfang des letzten Jahrhunderts die ersten Kinder mit 19 oder 20 Jahren sich ankündigten, ist heute gerade die Schule oder die Lehre beendet. Für einige von Euch stand das Studium an. Andere freuten sich darauf, jetzt das erste richtige Geld zu verdienen.

Verschoben ist nicht aufgehoben

Familienplanung? Ja, gerne, aber doch jetzt noch nicht.

Erst mal das Leben genießen, den richtigen Partner finden, Karriere machen. Danach die Traumhochzeit, eine schöne Reise, ein Haus oder eine Wohnung. Dann dauert es noch etwas, bis auch finanziell alles in trockenen Tüchern ist.

Jetzt oder …

Und plötzlich ist Frau dreißig oder 35 Jahre. Huch, da war doch noch ein Thema, das hieß Familienplanung.  Na ja, da ist noch genug Zeit.

Ich weiß nicht, wie es Dir ging, als Du die Pille abgesetzt hast. Oder vielleicht steht der Schritt ja auch noch an.

Der Zeitpunkt hat nie gepasst. Und Respekt vor dieser Entscheidung habe ich auch gehabt. Ein Kind ist schließlich eine riesige Verantwortung.

Diese Verantwortung lässt die ein oder andere von Euch das Absetzten der Pille hinauszögern. Vielleicht auch mit Unterstützung des Partners, der noch mal nett mit Dir in den Urlaub möchte.

Aber irgendwann tickt die Uhr. Lauter und lauter wird dieses hässliche Geräusch. Und dann musst Du doch eine Entscheidung treffen. Aber keine Sorge, Du lebst da kein historisches Einzelschicksal.

Älter bei der ersten Geburt

Immer mehr Frauen entscheiden sich dafür, ihr Mutterglück nach hinten zu verschieben. Waren in den siebziger Jahren die westdeutschen Frauen im Schnitt unter 25 Jahre alt bei der Geburt des ersten Kindes, in der ehemaligen DDR sogar unter 22 Jahren, rutscht das Alter heutzutage langsam hoch. Heute beträgt das Durchschnittsalter 32,5 Jahre in Deutschland.

2018 hatten 42.800 Neugeborene eine Mutter, die 40 Jahre oder älter war.  Damit hat sich die Zahl der späten Mütter (40+) seit 1990 fast vervierfacht!

Abnehmende Fruchtbarkeit

Dies ist die eine Seite der Medaille. Leider weiß die Natur aber von den gestiegenen Lebenserwartungen recht wenig und behandelt uns noch wie im Kaiserreich (1871 – 1918): mit 51 Jahren war da Schluss.

Und so zeichnet die Statistik ein düsteres Bild von unserer abnehmenden Fruchtbarkeit. Mit 35 Jahren gibt es einen Knick nach unten und der endet bei knapp 5 % pro Monat um das 44. Lebensjahr. Bist du 25 Jahre alt, liegen deine Schwangerschaftsraten bei 25 % pro Monat. Kinderwunsch und Lebenserwartung …

Vorbereitung gleicht aus!

Es ist ein wenig wie in der Schulzeit: warst Du spät dran mit dem Lernen für die Klassenarbeit, musstest Du etwas mehr Gas geben.

So ist das auch beim Kinderwunsch. Da musst Du Gas geben, Dich dann einfach etwas besser vorbereiten als noch mit 20 Jahren.

Und glaube mir, Du kannst viel vorbereiten und selbst dafür tun, dass Du leichter schwanger wirst. Ernährung ist ein Punkt, Schlaf, Sport, Detox, Labor, Diagnostik, Darm, Zähne, die Liste könnte ich noch unendlich fortsetzten.

Je später Du Dich für Dein Baby entscheidest, desto besser solltest Du Dich vorbereiten.

Damit meine ich nicht, nach Dr. Google mal hier ein Pülverchen, mal dort eine Massage. Nein, es geht mir um eine ganzheitliche Einstellung mit Struktur. Individuell auf Deine Bedürfnisse abgestimmt. Die Basis muss stimmen.

Du kannst Pülverchen so viele nehmen, wie Du möchtest, ist der Darm nicht im Lot, bringt es nicht viel.  

Gezielte Beratung

Weil dieses Thema sehr komplex ist, habe ich all mein Wissen für Dich zusammengepackt und daraus mein Kinderwunschcoaching gemacht.

Für Frauen, die die Erfüllung Ihres Traums vom Wunschkind nicht dem Zufall überlassen möchten. Sondern die Eigenverantwortung übernehmen für Ihren Kinderwunsch und ihren Körper.

Über 12 Wochen begleite ich Dich intensiv mit einer kleinen Gruppe gleichgesinnter Frauen. Wir sprechen über alle wichtigen Bereiche des Kinderwunsches.

Dazu kannst Du aber auch Deine Fragen stellen, zu Deiner Therapie, zu den Befunden oder was Dir sonst noch auf dem Herzen liegt.

Das ist Dein Turbo zum Baby! So kannst Du Deine Eierstöcke von Deiner längeren Lebenserwartung und Deinem Kinderwunsch überzeugen. So passen Kinderwunsch und Lebenserwartung wieder zusammen.

Mehr Informationen dazu bekommst Du hier:

https://fallstudie.leichterschwangerwerden.de/fallstudie/

Wann darf ich mit Dir an Deinem Kinderwunsch arbeiten?

Alles Liebe

Deine Heidi

Online-Kurs: Tanz der Hormone

Wir Frauen sind zyklische Wesen, daran sind unsere Hormone schuld.

Deshalb: Lerne in diesem Kurs den Tanz der Hormone und Deinen Zyklus kennen. Damit Du mit und nicht gegen Deinen Zyklus lebst, den Eisprung sicher bestimmen kannst und so leichter schwanger wirst.

Schlagwörter:

Gratis Guide: Leichter schwanger werden

10 einfache Tipps, die Dir helfen, leichter schwanger zu werden, Deine Abkürzung zum Wunschkind.

Herzlich Willkommen!

Hallo, mein Name ist Dr. med. Heidi Gößlinghoff.

Ich bin Frauenärztin und Reproduktions-medizinerin mit Leib und Seele. Neben der Facharztausbildung habe ich mich in  Naturheilverfahren, Akupunktur und Neuraltherapie ausbilden lassen.

Später kamen noch Weiterbildungen der Ernährungsmedizin, Hormontherapie und Anti-Aging Medizin dazu. Zuletzt habe ich im März 2018 eine dreijährige berufsbegleitende Ausbildung der fachgebundenen Psychotherapie abgeschlossen.

Um so mehr haben mein Mann und ich uns gefreut, dass es mit der Familienplanung komplikationslos geklappt hat: wir haben drei tolle Kinder, die ich im Alter von 38, 39 und 49 Jahren bekommen habe.

Neueste Beiträge

Dankbarkeit

Dankbarkeit. Ich bin dankbar dafür, dass Du gerade hier bist und diesen Blog liest. Seit Tagen quäle ich mich damit, dass noch ein Blog her

Weiterlesen »