Folsäure: Deine Fragen dazu

Folsäure, Deine Fragen dazu aus dem Webinar mit Julia Glesti.

Mittlerweile ist Folsäure ja ein etabliertes Nahrungsergänzungsmittel. Aber ab und an gibt es dazu Fragen. Hier drei Topp-Fragen plus Zusatzfrage:

Folsäure: Deine Fragen dazu: Nummer 1

Welche Nahrungsergänzungsmittel sind die wichtigsten für die Fruchtbarkeit?

Am allerwichtigsten ist für mich die Folsäure. Sie schützt nicht nur das Erbgut und hilft bei der Blutbildung. Und sie reduziert auch verschiedene Fehlbildungen wie den offenen Rücken und eine Lippen-Kiefer-Gaumenspalte.

Diese Fehlbildungen entstehen um den 23. Tag nach der Befruchtung, deshalb ist es ganz wichtig, die Folsäure früh genug zu nehmen, damit der Spiegel hoch genug ist zu diesem frühen Schwangerschaftszeitpunkt.

Platz zwei auf meiner Hitliste teilen sich Vitamin D und Omega 3 Fettsäuren. Beides wird oft als Kombi angeboten.

Seit längerem messe ich schon Vitamin D3 in der Praxis, seit 3 Monaten biete ich auch eine Messung der elf wichtigsten Fettsäuren an: ich hatte nur Normwerte bei Frauen (und Männern), die bereits Präparate mit Vitamin D und/oder Omega 3 Fettsäuren genommen haben.

Folsäure: Deine Fragen dazu: Nummer 2

Ich nehme seit fast 5 Jahren Folsäure. Ist das schädlich? Sollte ich einmal eine Pause einlegen?

Bitte nicht! Lege keine Pause ein, denn dann sinkt Dein Spiegel. Selbst wenn Du nicht schwanger wirst, tut Folsäure viel für Dich. Das haben wir ja eben gerade besprochen.

Es hilft nicht nur, dass Du schneller schwanger wirst, sondern ist bei der Bildung und beim Schutz Deines Erbguts beteiligt. Auch bei der Blutbildung wirkt Folsäure mit.

Folsäure ist ein wasserlösliches Vitamin. Nimmst Du zu viel zu Dir, wird es einfach ausgeschieden. Also keine Angst vor der Folsäureeinnahme.

Folsäure: Deine Fragen dazu: Nummer 3

Bei Folsäure gibt es ja die Empfehlung von 800 µg pro Tag. Wieso reichen die früher empfohlenen 400 µg nicht auch?

Das stimmt, früher lag die Empfehlung für die Folsäurezufuhr bei 400 µg. Heute empfiehlt man 800 µg Folsäure.

400 µg Folsäure reduzieren das Auftreten des offenen Rückens um 75 %. Das ist doch schon super, oder? Aber es geht noch besser: eine 92 % Reduktion hast Du bei der Einnahme von 800 µg Folsäure.

Auch die anderen Missbildungen, auf die sich Folsäure günstig auswirkt, werden bei 800 µg besser verhindert. Hierbei handelt es sich immerhin um so schwerwiegende Dinge wie Herzfehler, Lippen-Kiefer-Gaumenspalten und Fehlbildungen in Urogenitaltrakt.

Es gibt Frauen, die verstoffwechseln die normale Folsäure nicht so gut. Auch da hilft die hohe Dosierung.

Ansonsten kannst Du 5-Methyl-Tetrahydrofolat zu Dir nehmen, die aktive Form der Folsäure. Da brauchst Du dann nicht ganz so viel. Und Du gehst sicher, dass Deine Folsäure verstoffwechselt wird.

Folsäure: Deine Zusatzfrage

Kann ich Folsäure auch über die Nahrung zu mir nehmen?

Theoretisch schon, grüne Blattgemüse, wie Grünkohl, enthalten Folsäure. Aber leider sind unsere Böden eher folsäurearm, sodass Du schon Berge zu Dir nehmen musst. Außerdem liegt Folsäure in Pflanzen in gebundener Form vor und kann schlecht vom Körper aufgenommen werden.

Da ist eine definierte Zufuhr über ein Nahrungsergänzungsmittel sicherer. Gerade, wenn Du bedenkst, wie wichtig Folsäure ist!

Du siehst, auch zu alten Bekannten wie der Folsäure gibt es immer wieder was zu entdecken. Und eine regelmäßige Einnahme lohnt auf jeden Fall!

Ich wünsche Dir, dass Dir Folsäure schnell zu Deinem Wunschkind verhilft!

Alles Liebe

Deine Heidi

Schaue dir auch gerne mein Video zum Thema Folsäure an!

Online-Kurs: Tanz der Hormone

Wir Frauen sind zyklische Wesen, daran sind unsere Hormone schuld.

Deshalb: Lerne in diesem Kurs den Tanz der Hormone und Deinen Zyklus kennen. Damit Du mit und nicht gegen Deinen Zyklus lebst, den Eisprung sicher bestimmen kannst und so leichter schwanger wirst.

Schlagwörter:

Gratis Guide: Leichter schwanger werden

10 einfache Tipps, die Dir helfen, leichter schwanger zu werden, Deine Abkürzung zum Wunschkind.

Herzlich Willkommen!

Hallo, mein Name ist Dr. med. Heidi Gößlinghoff.

Ich bin Frauenärztin und Reproduktions-medizinerin mit Leib und Seele. Neben der Facharztausbildung habe ich mich in  Naturheilverfahren, Akupunktur und Neuraltherapie ausbilden lassen.

Später kamen noch Weiterbildungen der Ernährungsmedizin, Hormontherapie und Anti-Aging Medizin dazu. Zuletzt habe ich im März 2018 eine dreijährige berufsbegleitende Ausbildung der fachgebundenen Psychotherapie abgeschlossen.

Um so mehr haben mein Mann und ich uns gefreut, dass es mit der Familienplanung komplikationslos geklappt hat: wir haben drei tolle Kinder, die ich im Alter von 38, 39 und 49 Jahren bekommen habe.

Neueste Beiträge

Dankbarkeit

Dankbarkeit. Ich bin dankbar dafür, dass Du gerade hier bist und diesen Blog liest. Seit Tagen quäle ich mich damit, dass noch ein Blog her

Weiterlesen »