Der Mund-Nasenschutz

Der Mund-Nasenschutz: seit heute Pflicht. Und gerade, wenn Du Kinderwunsch hast, solltest Du ihn konsequent, aber auch richtig tragen! Denn gerade bei Kinderwunsch und Schwangerschaft ist eine Covid-19 Erkrankung das Letzte, was Du möchtest.  Da bleiben nur zwei Dinge, wenn Du nicht zu Hause bleiben willst: der Mund-Nasenschutz und Abstand halten.

Ein kleines Stück Stoff, an dem viel Hoffnung hängt. Hoffnung, dass er das Ansteckungsrisiko so mindert, dass ein kleines Stück Normalität ins Leben zurückkehren kann.

Normalität

Rettung aus der Flickenkiste?

Auswahl des Stoffes

Tragedauer

Richtig aufsetzten

Fazit

Normalität

Einkäufe erledigen, auch mal eine Hose einkaufen, die man vorher anprobieren konnte. Vielleicht im Sommer mit der Familie mal wieder essen gehen zu können, natürlich mit gebührendem Abstand zu den anderen Gästen. Mal wieder im Büro arbeiten und mit Abstand sich mit den Kollegen unterhalten. Die Kinder ganz normal morgens in die Schule verabschieden können. Oder auch sich ohne große Ängste der Familienplanung widmen zu können.

Wer hätte gedacht, dass all das mal etwas sein würde, wonach Du Dich sehnst. Nicht nur einkaufen, essen gehen und Schule oder Studium waren selbstverständlich. Auch Kino, Konzerte und große Seminare gehörten ganz normal zum Leben. Und plötzlich scheint das alles gefährlich.

Das verunsichert enorm. Und gerade meine Frauen mit Kinderwunsch sind ziemlich aus der Bahn geworfen: zum einen der ganz normale Wahnsinn der Einschränkungen, zum anderen auch noch die bange Frage, was mache ich mit meinem Kinderwunsch? Warten oder starten?

Rettung aus der Flickenkiste?

Da soll dann ein kleines Stück Stoff helfen, das Schlimmste zu verhindern.  Plötzlich siehst Du die buntesten Modelle eines Mund-Nasenschutzes auf der Straße, das Internet hat unzählige Näh- und Bastelanleitung dafür:

https://www.radiowestfalica.de/…/naehanleitung-mundschutz.h…
https://naehfrosch.de/mundschutz-selber-naehen/
https://www.moms-blog.de/atemschutzmasken-einfach-selber-m…/
https://sewsimple.de/anleitung-mundschutz-naehen-mit-schni…/

Aber ist das nicht nur eine trügerische Sicherheit?

Wenn Du ein paar Dinge beachtest, glaube ich schon, dieses kleine Stoffstück andere und Dich vor einer Ansteckung bewahren kann. Und Du kannst es gut selbst machen (lassen). Abstand ist aber immer noch das oberste Gebot, trotz Mund-Nasenschutz.

Auswahl des Stoffes

Das erste, worauf Du achten solltest, ist die Auswahl des Stoffes. Ein dicht gewebter Stoff aus Baumwolle ist optimal. Damit möglichst viele Tröpfchen im Stoff hängen bleiben. Am besten zweilagig. Dann darf die äußere Seite auch mal etwas gröber gewebt sein, wenn die Innenseite dafür aus etwas dichterem Vlies besteht.  

Waschbar sollte Dein Mund-Nasenschutz sein. Sechzig, besser neunzig Grad Waschtemperatur sollte der Stoff abkönnen. Und im Nachgang ein heißes Bügeleisen. Nur so kannst Du sicher sein, dass Du das gute Teil auch hygienisch pflegen kannst.

Wenn Du nur einen Mund-Nasenschutz hast, kannst Du ihn abends auskochen, 10 Minuten im Topf reichen. Mit etwas Waschpulver bekommst Du so auch Make-up und Lippenstiftreste entfernt.

Oder 70-80 Grad im Backofen, hier variieren die Zeiten von 30 bis 180 Minuten. Das letztere vertragen auch FFP-Masken, Wasser und Bügeleisen sind hingegen nichts für sie.

Hast Du mehrere Modelle, kannst Du sie einmal die Woche in die Waschmaschine geben bei den entsprechenden Temperaturen. Wenn Du sie nicht schleuderst, bleibt der Draht auch im Stoff und pikst nicht die Nase…

Tragedauer

Wenn Dein Mund-Nasenschutz feucht ist, gehört er gewechselt. Spätestens nach acht Stunden ist ebenfalls Schichtwechsel für den Mund-Nasenschutz. Dann muss ein neuer her. Am besten, Du legst Dir gleich mehrere Exemplare zu.

Richtig aufsetzten

Auch eine kleine Kunst ist das Aufsetzten des Mund-Nasenschutzes. Mit sauberen Händen wird er entweder umgebunden, ohne die Innenseite zu berühren oder hinter den Ohren festgemacht. Wenn vorhanden, wird der Draht über der Nase um den Nasenrücken gebogen. Dann wird der Stoff so entfaltet, dass Mund und Nase komplett bedeckt sind. Ein dichtes Anliegen am Gesicht ist gewünscht, dass möglichst wenig Luft ungefiltert entweicht. Eventuell musst Du die Bänder dabei noch mal etwas strammer knoten. Spätestens jetzt wird es warm!

Im Laufe der Tragezeit solltest Du den Stoff so wenig wie möglich berühren. Doch leider verrutscht das gute Teil ab und an, dann geht es nicht anders. Da ist dann nach dem Richten Hände waschen angesagt.

Fazit

Ich trage meine Modelle seit fast drei Wochen, es wird im Laufe des Tages einfacher. Der Mensch ist doch ein Gewohnheitstier. Solange es kein Medikament oder einen Impfstoff gegen die Covid-19 Erkrankung gibt, trage ich den Mund-Nasenschutz gerne.

Aber auch die anderen Hygieneregeln wie häufiges Händewaschen und das Abstandsgebot sind für unsere Gesundheit weiterhin wichtig. Gerade auch, wenn Du Dir ein Kind wünscht oder schwanger bist. Damit wir alle gesund durch die turbulente Zeit kommen.  

Zu diesem Thema gibt auch ein Video!

Alles Liebe

Deine Heidi

Online-Kurs: Tanz der Hormone

Wir Frauen sind zyklische Wesen, daran sind unsere Hormone schuld.

Deshalb: Lerne in diesem Kurs den Tanz der Hormone und Deinen Zyklus kennen. Damit Du mit und nicht gegen Deinen Zyklus lebst, den Eisprung sicher bestimmen kannst und so leichter schwanger wirst.

Schlagwörter:

Gratis Guide: Leichter schwanger werden

10 einfache Tipps, die Dir helfen, leichter schwanger zu werden, Deine Abkürzung zum Wunschkind.

Herzlich Willkommen!

Hallo, mein Name ist Dr. med. Heidi Gößlinghoff.

Ich bin Frauenärztin und Reproduktions-medizinerin mit Leib und Seele. Neben der Facharztausbildung habe ich mich in  Naturheilverfahren, Akupunktur und Neuraltherapie ausbilden lassen.

Später kamen noch Weiterbildungen der Ernährungsmedizin, Hormontherapie und Anti-Aging Medizin dazu. Zuletzt habe ich im März 2018 eine dreijährige berufsbegleitende Ausbildung der fachgebundenen Psychotherapie abgeschlossen.

Um so mehr haben mein Mann und ich uns gefreut, dass es mit der Familienplanung komplikationslos geklappt hat: wir haben drei tolle Kinder, die ich im Alter von 38, 39 und 49 Jahren bekommen habe.

Neueste Beiträge

Dankbarkeit

Dankbarkeit. Ich bin dankbar dafür, dass Du gerade hier bist und diesen Blog liest. Seit Tagen quäle ich mich damit, dass noch ein Blog her

Weiterlesen »